Scroll to top
Alle Angaben zu Leistungen und Beiträgen haben Stand 13.12.2018. Derzeit geben die Krankenkassen nach und nach die neuen Beitragssätze für 2019 bekannt. Eine erste Übersicht finden Sie »hier«.

Erweiterte Übernahme spezieller zahnärztlicher Behandlungen

Gesetzlich Versicherte haben Anspruch auf die zahnmedizinisch notwendige Versorgung. Im Gesetz (SGB V § 28, Absatz 2) heißt es „Die zahnärztliche Behandlung umfasst die Tätigkeit des Zahnarztes, die zur Verhütung, Früherkennung und Behandlung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten nach den Regeln der zahnärztlichen Kunst ausreichend und zweckmäßig ist; sie umfasst auch konservierend-chirurgische Leistungen und Röntgenleistungen, die im Zusammenhang mit Zahnersatz einschließlich Zahnkronen und Suprakonstruktionen erbracht werden.

Über die gesetzlich festgelegten Leistungen bieten einige Krankenkassen aber noch zusätzliche Leistungen an, deren Kosten sie ganz oder teilweise übernehmen wie z.B. eine erweiterte Zahnprophylaxe für Mutter und Kind, Vollnarkose oder Lachgassedierung bei ärztlichen Indikationen, ein Test zum Ausschluss von Metallallergien, eine Zahnsteinentfernung oder auch eine Fissurenversieglung (kariesgefährdeten Stellen der Zähne werden mit einer Schutzschicht überzogen und so vor Karies geschützt).

 

75 Kassen haben Angaben zu ihren Leistungen gemacht.

Im Folgenden listen wir Ihnen auf, welche dieser Kassen Zusatzleistungen für Erweiterte Übernahme spezieller zahnärztlicher Behandlungen anbieten.

 

 
1) Die Angaben zu den Leistungen gelten ausschließlich nur dann als gemacht, wenn die jeweilige Krankenkasse uns diese auf unserem Fragebogen gibt und sie durch eine entsprechende Stelle der Kasse ausdrücklich als korrekt bestätigt sind. Weiterhin sind die Angaben in regelmäßigen zeitlichen Abständen zu bestätigen. Ist einer dieser Punkte nicht erfüllt, wird der Hinweistext "keine Angabe" ausgegeben.