Scroll to top

Übernahme von Homöopathie

Die Homöopathie ist eine Behandlungsform der alternativen/ergänzenden Medizin. Fast alle homöopathischen Lehren berufen sich auf Samuel Hahnemann. Nach Hahnemann ist Krankheit nichts anderes als eine krankhafte Verstimmung des Lebensprinzips.
Die meisten Homöopathen sehen die Erkundung des individuellen Krankheitsbildes durch eine ausführliche Recherche der medizinischen Vorgeschichte und die „Potenzierung“ homöopathischer Arzneimittel als Grundsätze der Homöopathie an. Zur Herstellung der homöopathischen Arzneimittel werden die Grundsubstanzen potenziert, d.h. einer Verdünnung unterzogen. Bekannte homöopathische Arzneimittel sind z.B: Bachblüten, Globoli und Schüßlersalze.
Die Homöopathie sowie die Wirkung der dazu zählenden Medikamente sind naturwissenschaftlich nicht bewiesen. So entscheiden die gesetzlichen Krankenkassen unterschiedlich, ob und welche Kosten sie übernehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://de.wikipedia.org/wiki/Homöopathie

 

76 Kassen haben Angaben zu ihren Leistungen gemacht.

Im Folgenden listen wir Ihnen auf, welche dieser Kassen Zusatzleistungen für Übernahme von Homöopathie anbieten.

 

 
1) Die Angaben zu den Leistungen gelten ausschließlich nur dann als gemacht, wenn die jeweilige Krankenkasse uns diese auf unserem Fragebogen gibt und sie durch eine entsprechende Stelle der Kasse ausdrücklich als korrekt bestätigt sind. Weiterhin sind die Angaben in regelmäßigen zeitlichen Abständen zu bestätigen. Ist einer dieser Punkte nicht erfüllt, wird der Hinweistext "keine Angabe" ausgegeben.