Scroll to top
Pressemitteilung der R+V Betriebskrankenkasse, 16.12.2021

Beitragssatz 2022: R+V BKK stabil bei 15,8 Prozent

Der Haushalts- und Finanzausschuss des Verwaltungsrats der R+V BKK hat sich im Rahmen einer Dezember-Sitzung dafür ausgesprochen, den Zusatzbeitrag für das Jahr 2022 bei unverändert 1,2 Prozent zu halten. Dieser Empfehlung folgte der Verwaltungsrat nun in der Sitzung am 15.12.2021. Die Vorstände der R+V BKK, Thomas Schaaf und Jochen Gertz, freuen sich über die gute finanzielle Ausgangslage und über die Entscheidung des Gremiums. Der allgemeine Beitragssatz bleibt damit unverändert günstig bei 15,8 Prozent und Versicherte der R+V BKK profitieren auch weiterhin von sehr guten Service- und Zusatzleistungen, ohne finanzielle Mehrbelastungen in Kauf nehmen zu müssen.

Bereits im Oktober hat der GKV-Schätzerkreis, der aus Experten des Bundesministeriums für Gesundheit, des Bundesamts für Soziale Sicherung und des GKV-Spitzenverbandes besteht, den gesetzlich festgelegten durchschnittlichen Zusatzbeitrag für das Jahr 2022 auf 1,3 Prozent taxiert. Dabei handelt es sich um eine rechnerische Größe, die voraussichtliche Einnahmen und Ausgaben der Krankenkassen berücksichtigt. Der Zusatzbeitrag der R+V BKK liegt darunter.

 

Zurück zu allen Pressemitteilungen
Wichtiger Hinweis: Alle Berechnungen, Übersichten und Informationen erfolgen sorgfältig und objektiv. Trotz aller Sorgfalt sind einzelne Fehler oder Ungenauigkeiten aber nie auszuschließen. Wir können daher keine Gewähr übernehmen. Im Zweifelsfalle wenden Sie sich bitte vor einer Entscheidung direkt an die jeweilige Krankenkasse.

Direkt zur Krankenkasse

Die günstigsten Krankenkassen
für Sie in