Scroll to top
Pressemitteilung der R+V Betriebskrankenkasse, 14.12.2018

Kicken wie die Weltmeister

Stiftung Gesundheitsservice fördert den Verein T21 e.V. mit 5.000 EUR für ein Fußballcamp mit Dieter Müller

Wiesbaden/Frankfurt, 13.12.2018, Kinder mit Down-Syndrom und Fußballleidenschaft bekommen im nächsten Jahr eine außergewöhnliche Chance und werden finanziell gefördert. Mit dem beachtlichen Betrag von 5.000 EUR bezuschusst die Stiftung Gesundheitsservice den gemeinnützigen Verein T21 – Gesundes Leben mit Down-Syndrom e.V. Den Initiatoren wird damit ermöglicht, das Projekt „Im Fußballcamp mit Dieter Müller – Kinder mit Down-Syndrom kicken wie die Weltmeister“ ins Leben zu rufen.
Dieter Müller, Fußballlegende und Bundesliga-Torschützenkönig der Jahre 1977 und 1978 hat seine Fußballschule in Offenbach und hier soll auch der besondere Workshop stattfinden. Erfahrungen mit Kindern mit Down-Syndrom konnte Müller bereits beim diesjährigen Deutschen Down-Sportlerfestival sammeln, bei dem er den Fußball-Workshop tatkräftig unterstützte und den Kids Kniffe und Tricks beibrachte.
Dr. Andreas Lukas, Vorsitzender des Vereins T21 e.V., erachtet Sportangebote wie das Fußballcamp für Menschen mit Down-Syndrom als unglaublich wichtig für die Förderung ihrer Gesundheit und ihrer Lebenskompetenz. „Den betroffenen Kindern fehlt häufig ein regionales Sportangebot, das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist“, so Lukas. „Bei der Teilnahme an Vereinssportangeboten werden sie zwar in die Gruppen integriert, allerdings erleben sie nur selten Erfolgserlebnisse, gehören nie zu den Besten. Beim Fußballcamp können sie ihr Talent unter Beweis stellen, Selbstvertrauen aufbauen und sich so auch persönlich weiterentwickeln.“

Gemeinsam etwas erreichen, unter Gleichgesinnten sein und sich austauschen können. Das ist es, was das Fußballcamp für die Kinder einzigartig macht. Das befand auch die Leverkusener Stiftung Gesundheitsservice, die hervorragende Projekte zur Familien- und Kindergesundheit prämiert.

Zum Gratulationsempfang und zur Scheckübergabe trafen sich Detlef Hellmers (Geschäftsführender Vorstand, Stiftung Gesundheitsservice), Dr. Andreas Lukas (Vorsitzender, T21 e.V.), Brigitte Luise Feucht (Geschäftsstellenleiterin T21 e.V.) und Iris Schmalfuß (Vorständin der R+V Betriebskrankenkasse und Mitglied des Stiftungsrates) in den Räumen der Wiesbadener R+V BKK.

T21 – Gesundes Leben mit Down-Syndrom e.V. stellt die Gesundheit von Menschen mit Trisomie 21 in den Mittelpunkt. Wir fördern und initiieren Projekte aus den Bereichen Sport, Ernährung und Lebenskompetenz, um Menschen mit Down-Syndrom dabei zu unterstützen, ein erfülltes und gesundes Leben zu führen. Geförderte Projekte sind das Deutsche Down-Sportlerfestival, aber auch unterjährige Sport-, Bewegungs- und Ernährungsmaßnahmen. Das 17. Deutsche Down-Sportlerfestival findet am 27.04.2019 im Sport- und Freizeitzentrum Kalbach, Am Martinszehnten 2, 60437 Frankfurt statt.
Weitere Informationen: www.t21-ev.de und www.down-sportlerfestival.de

Kontakt zur Geschäftsstelle T21 e.V.:
Brigitte Luise Feucht
Geschäftsstelle
T21 – Gesundes Leben mit Down-Syndrom e.V.
Wilhelm-Leuschner-Straße 7
60329 Frankfurt
Telefon 069 9519500-26
Telefax 069 9519500-11
presse@t21-ev.de

 

Zurück zu allen Pressemitteilungen