Scroll to top

Übernahme von Alternativer Krebstherapie

Viele Patienten empfinden die konventionelle Therapie von Krebserkrankungen als unbefriedigend: Die Nebenwirkungen sind oft gravierend, die Heilungsaussichten nicht immer hoch. Dies löst Ängste und Verzweiflung aus, mit der Folge, dass auch unkonventionelle Behandlungsarten in Betracht gezogen werden. Einige dieser alternativen Behandlungsmethoden werden von der evidenzbasierten (beweisgestützten) Medizin abgelehnt, andere hingegen als ergänzende Therapieverfahren akzeptiert. Ebenso vergüten manche gesetzliche Krankenkassen bestimmte Maßnahmen, andere hingegen nicht.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://de.wikipedia.org/wiki/Krebs_(Medizin)#Alternative_Behandlungsmethoden

 

73 Kassen haben Angaben zu ihren Leistungen gemacht.

Im Folgenden listen wir Ihnen auf, welche dieser Kassen Zusatzleistungen für Übernahme von Alternativer Krebstherapie anbieten.

 

 
1) Die Angaben zu den Leistungen gelten ausschließlich nur dann als gemacht, wenn die jeweilige Krankenkasse uns diese auf unserem Fragebogen gibt und sie durch eine entsprechende Stelle der Kasse ausdrücklich als korrekt bestätigt sind. Weiterhin sind die Angaben in regelmäßigen zeitlichen Abständen zu bestätigen. Ist einer dieser Punkte nicht erfüllt, wird der Hinweistext "keine Angabe" ausgegeben.